Wirtschaft

Wirtschaft

Beitragvon Manu84 » 15. Nov 2009, 02:18

Traditionell ist in Frankreich die Wirtschaftspolitik von vergleichsweise starken staatlichen Eingriffen gelenkt. Hier spielt die historische Rolle des Merkantilismus – im Speziellen des Colbertismus – im Land eine Rolle.

Frankreich ist eine gelenkte Volkswirtschaft, die in den letzten Jahren zunehmend dereguliert und privatisiert wurde. Ein staatlicher Mindestlohn, der SMIC, sichert den Angestellten einen Stundenlohn von 8,71 Euro.[12] Schlüsselindustrien, besonders die Energiewirtschaft, sind bislang unter staatlicher Kontrolle. Frankreich ist ein bedeutender Produzent von Atomstrom, und Deutschland einer seiner wichtigsten Kunden. In Frankreich wird ca. 80 Prozent der Elektrizität mit Atomkraftwerken produziert. Damit hat Frankreich neben Litauen momentan (Anfang 2005) den höchsten Prozentsatz an Atomstromproduktion der Welt. (Siehe auch: Liste der Kernkraftwerke)

Wein steht aufgrund der zahlreichen Weinbaugebiete in der französischen Ausfuhrliste an fünfter Stelle: nach Autos, Flugzeugen, pharmazeutischen Produkten und Elektronik. Auch der Tourismus spielt eine große Rolle.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im Durchschnitt der Jahre 1995 bis 2005 um 2,1 % jährlich und erreichte 2005 den Wert von 1.689,4 Milliarden Euro. Im Vergleich mit dem BIP der EU ausgedrückt in Kaufkraftstandards erreicht Frankreich einen Index von 111,4 (EU-25:100) (2003).[13]

Die Erwerbstätigenstruktur hat sich gegenüber früher grundlegend gewandelt. So arbeiteten 2003 nur mehr 4 % der Erwerbstätigen in der Land- und Forstwirtschaft und Fischerei, in der Industrie waren es 24 %, wohingegen 72 % im Dienstleistungsbereich tätig waren.

Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Frankreichs (2003): Es exportiert 14,9 % seines Exportvolumens nach Deutschland, das seinerseits am Import mit 19,1 % beteiligt ist.

1. Total – Umsatz 104,7 Mrd. € – 111.000 Beschäftigte
2. Carrefour – Umsatz 70,5 Mrd. € – 419.000 Beschäftigte
3. PSA Peugeot Citroën – Umsatz 54,2 Mrd. € – 200.000 Beschäftigte
4. France Télécom – Umsatz 46,1 Mrd. € – 222.000 Beschäftigte
5. EDF – Umsatz 44,9 Mrd. € – 167.000 Beschäftigte
6. Suez – Umsatz 39,6 Mrd. € – 171.000 Beschäftigte
7. Les Mousquetaires – Umsatz 38,4 Mrd. € – 112.000 Beschäftigte
8. Renault – Umsatz 37,5 Mrd. € – 160.000 Beschäftigte
9. Publicis Groupe – Umsatz 32,2 Mrd. € – 35.000 Beschäftigte
10. Saint-Gobain – Umsatz 29,6 Mrd. € – 172.000 Beschäftigte
11. Groupe Auchan – Umsatz 28,7 Mrd. € – 156.000 Beschäftigte
12. Veolia Environnement – Umsatz 28,6 Mrd. € – 257.000 Beschäftigte
13. Centres Leclerc – Umsatz 27,2 Mrd. € – 84.000 Beschäftigte


Quelle: Wikipedia
Benutzeravatar
Manu84
Forum Admin
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.2009
Wohnort: Villefranche sur Saone
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Wirtschaft"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron